KUBERNETES-BERATUNG: SCHRITT FÜR SCHRITT ZUM HEPTIO ARK (VELERO) BACKUP

KUBERNETES-BERATUNG: SCHRITT FÜR SCHRITT ZUM HEPTIO ARK (VELERO) BACKUP

Ihr Step-by-Step Guide für Heptio Ark (Velero) Set-Ups

Heptio Ark wurde vor kurzem in Velero umbenannt. Velero ist ein Cloud-natives Disaster-Recovery- und Datenmigrationstool für Kubernetes Applikationen.

 

Heptio Ark wird von AWS, GCP und Azure unterstützt. Es existieren zahlreiche Fragen rund um das Heptio Ark Backup. Wir möchten daher unsere Erfahrung mit dem Einsatz von Ark in Verbindung mit Kubernetes auf AWS mit Ihnen teilen. Auf dieser Seite sehen wir uns den Prozess an, den wir mit unseren Kunden im Rahmen der Kubernetes-Beratung oftmals durchlaufen.

 

In der neuesten Veröffentlichung unserer Kubernetes-Beratung Reihe, führen wir Sie durch den Prozess.

Heptio Ark Buckets (S3)

 

Ark benötigt einen S3-Bucket, um das Pod-Status-Archiv des etcd zu speichern.

Erstellen wir daher im ersten Schritt einen Bucket:

Im nächsten Schritt erstellen wir einen IAM User:

Dann wird die Benutzerrichtlinie definiert:

MEHR

Nun müssen wir sowohl einen Access Key als auch einen Secret Key erstellen:

Dies ist der Sollzustand:

Nun erstellen wir unsere credentials-ark-Datei:

Jetzt lässt sich der Server in Kubernetes erstellen

Heptio Ark Velero

Erstellen Sie die Datei prereqs.yaml:

Deployment auf Kubernetes:

Nun erstellen wir ein Kubernetes-Secret aus unserer Credentials-Heptio Ark (Velerio)-Datei:

Erstellen der Dateien config.yaml und deployment.yaml: